Pizzasorten

verschiedene Pizzas

Die Salami ist eine der beliebtesten Pizzasorten in Deutschland. Pizza-Sortenübersicht Ohne sie kommt man heute nicht mehr um die Ecke aus der Pizze. Nachfolgend eine kleine Liste von verschiedenen Pizzasorten, die Sie hier in Deutschland vorfinden:? Sind Pizzas wirklich so gesundheitsschädlich? Dieses Produkt wurde am Sonnabend, den 20.

Januar 2010 um 18:27 Uhr gepostet und ist unter Fast Food gespeichert. Sie können die Reaktionen auf diesen Beitrag mit RSS 2.0 nachvollziehen.

Sie können einen Anmerkung abgeben oder einen Rückblick auf die Website einfügen.

Pizza-Sortenübersicht

Ohne sie kommt man heute nicht mehr um die Ecke aus der Pizze. Nachfolgend eine kleine Liste von verschiedenen Pizzasorten, die Sie hier in Deutschland vorfinden:? Sind Pizzas wirklich so gesundheitsschädlich? Dieses Produkt wurde am Sonnabend, den 20. Januar 2010 um 18:27 Uhr gepostet und ist unter Fast Food gespeichert. Sie können die Reaktionen auf diesen Beitrag mit RSS 2.0 nachvollziehen.

Sie können einen Anmerkung abgeben oder einen Rückblick auf die Website einfügen.

Top-Pizza-Klassiker | Andronaco

Der beste italienische Pizzaklassiker aus Italien. Wir können hier nicht in Schöpfungen wie "Pizza alla Mamma" einsteigen - immerhin wissen wir nicht, was Mammas bevorzugte Zutaten aus der Pizzeria daneben sind.

Wir wollen auch keine modernen Interpretationen wie z. B. für Spaghettipizza, Hot Dog und Kreise. Nicht gerade die populärste deutsche Kartoffelpizza ist die gleichnamige Sauce. Der italienische Konsument hingegen liebt den leicht gesalzenen Sardellengeschmack, der der pizzanischen Pasta ihren Vornamen gibt. Aber auch auf einer Napoletana - teilweise auch Napoletana oder einer Sicilianischen Pasta - haben die Akzente einen festen Platz: Während die Neuapolitaner den kleinen geräucherten Fisch auf ihrer Pasta größtenteils rein geniessen, verbinden die Südsizilianer ihn mit schwarzem Olivenhain und Luftsprudel (capperi).

Ein Pizzabrot ohne Tomatensauce ist keine Tomatensauce, oder? Ja! Dann ist es eine Focaccia, auch Fizza Bianca oder Focaccia oder andere Bianca. Die Pizzasorte ist viel mehr wie Bread. Die " weisse " Bianca, die nur mit Öl geträufelt und mit Speisesalz und eventuell mit Rosmarin besprüht wird, ist eine populäre Zutat zum Nachspeise.

Befüllt mit Würstchen, Fischen oder Käsesorten wird es zu einer sättigenden Speise - und zu einer leckeren Abwechslung für den Unterwegsbereich. Das ist eine über den Topping gefaltete Cazone, die sichelförmige Teigbeutel ist in der Regel bis zum Platzen gefüllt: Zusätzlich zu Tomatensauce und Kaese werden dem Germteig oft gekochter Speck, Salami und Pilze zugegeben. Der Caprese ist ein italienischen Vorspeisesalat mit frischen Zutaten, verfeinert mit Basilikum und Olivenöl.

Auf der gleichnamigen Fladenpizza sind die gleichen Inhaltsstoffe enthalten. Die Tomatensauce wird durch frisches Tomatenmark ergänzt, der Mozzarella geschmolzen im Backofen. Erst nach dem Backvorgang sollte das Rohbasilikum in die Kartoffelpizza gegeben werden, sonst werden die frischestehenden Blättchen gebräunt und unschön. Derjenige, der die Cappicciosa zu seinen populärsten Pizzas zählte, beweist Charakter: "capriccioso" heißt soviel wie aufwendig.

Ein heißes Ding, die gleichnamige Diavolo! Auf dem Teig wird feurige Wurst mit Peperoncino abgeschmeckt. Trägt dieser Beigeschmack die Schweißtropfen auf die Stirne, tropft ein wenig Öl über die Sauce. Ein perfekter Platz, um eine leckere Pasta zu geniessen ai Frutti di Mare? Zu den Meeresfrüchten kommt frisch gefangen auf der Sauce.

Typisch für Frutti di Mare sind Kalmare, Shrimps, Muscheln und Kammmuscheln. Wenn Sie auf Konserven oder Tiefkühlkost angewiesen sind, werden die Meerestiere vorsichtig abgetropft - sonst wird die Fladenpizza einweichen. Im Falle der Plätzchen ai erhebt sich die Frage: Welche Plätzchen (Funghi) werden in kleine Stücke geschnitten und auf die Plätzchen gelegt? Sie sind in der Regelfall aus dem Hause Schimmelpilze, d.h. Champignons, die das ganze Jahr über verfügbar sind.

Besonders lecker ist die gleichnamige Pasta ai Pilzsteinpilze mit Pilzen. Wenn Sie nicht viel mit Muscheln und Tintenfisch machen können, werden Sie vielleicht eine Pasta ai Gamberetti mehr mögen. Spinat und Rucola eignen sich auch gut zu dieser populären Cremespeise.

Auch interessant

Mehr zum Thema