Pizza Würzburg

Würzburger Pizza

Die Originalität der italienischen Küche und des Pizza-Backens, mit der wir Sie als echte Italiener inspirieren und verwöhnen wollen, ist unsere Leidenschaft. Die Pizza Lambo Pizzeria in Würzburg wurde auf Partnerportalen bewertet. Sie bietet Ihnen eine reichhaltige Auswahl an Pasta-, Pizza-, Fisch- und Fleischgerichten. Nicht nur Pizza und Pasta! Gaststätte, Würzburg, Würzburg, Würzburg, Italienisches Restaurant, Biergarten, Pizzeria, Restaurant, Telefonnummer, Öffnungszeiten, Jobs, Ob Pizza & Pasta, Tex-Mex, regionale Küche, Kaffee & Kuchen oder ein All-You-Can-Eat Burger-Buffet von Burger & Bier - alles ist möglich.

Die Pizzeria La Pineta in Würzburg

"Â "Â "ca-pub-6095008229361041", aktivieren_Seitenlevel-Anzeigen: wahr }) ; window.apd_options = {'websiteId' : location.hash.indexOf('apdAdmin') != -1){if(typeof(Storage) ! == Unvollständiger') {w.localStorage.apdAdmin = 1;}}} variabler Admin-Modus = ((typeof(Storage) == 'undefined') ||| (w.localStorage. apdAdmin == 1))); w.apd_options=Fenster. apd_optionen ; vari apd = w.document.createElement('script') ; apd. type ='text/javascript' ; apd. async = wahr ; apd. src ='//' + (adminMode ?'cdn' :'ecdn') + '. firstpression. iso/' + (adminMode?'fi.js?id=' + window.apd_options.websiteId:'fi_client.js') ; vari s = w.document.getElementsByTagName('head')[0] ; s.appendChild(apd) ; liniend ankopf(); it; ort; it; but; or; but; s.appendChild()();

Würzburg: GIs haben sich um die erste Pizza in Deutschland gerissen.

Nein, er hat die Pizza nicht nach Deutschland geliefert. Nicolino di Camillo hebt dies immer wieder hervor. Doch er ist ein wenig stolzer, die erste eigene Kinderpizzeria des ganzen Bundes zu haben. Als das Restaurant Ende MÃ??rz 1952 in der WÃ?rzburger Elektroantengasse seine Tore öffnete, hieÃ? es "Sabbie di Capri" (Sand von Capri).

Die Wahl fiel, weil Capri sich in deutscher, englischer und italienischer Sprache genau so aussprach, wie er verfasst wurde, sagt der heute 90-Jährige. Besonders bei den Soldatinnen und Soldatinnen war Pizza gefragt, allerdings ganz anders als das, was er aus seiner Heimatregion kannte. Der Camillo war bei den Besuchern wegen seines ital. Akzents populär.

Die Würzburgerin Janine Schmitt, die am Nürnberger Operntheater tanzte, kam ihm auf die Sinn, dort eine eigene Speisepizzeria zu errichten. In der Tat ist es seinem späten Stiefvater gelungen, ein Wohnhaus in der eleganten Galaxie in der fast vollständig verwüsteten Hauptmetropole zu finden. Er öffnete sein Restaurant mit seinem Arbeitskollegen Valerio als Bäcker.

Den Würzbürgern war der aus Italien stammende Teigpfannkuchen zunächst fremd und unbezahlbar. "Niemand wusste damals, was Pizza ist. Einschließlich meiner Person", sagt die 80-jährige Janina di Camillo. Die " Capri " blühten dank der Amis auf: "Es war überfüllt, die Geographen stehen in der Reihe", sagt di Camillo. Das Gastgeberpaar organisierte, um bekannt zu werden, Gratis-Pizza-Parties.

Dabei hat er nach eigenen Aussagen auch die Pizzaschachtel erfunden, die heute weit verbreitet ist. Dann überlegte ich mir: Mein Väterchen verkaufte meine Füße in einer Schachtel, warum sollte ich das nicht auch mit Pizza machen? "Mit der Zeit wagten es immer mehr Einwohner, den "Capri" und später die kleine Blaugrotte im Weinkeller zu betreten.

Es wurde installiert, nachdem das Paar Capri besucht hatte. Im Jahr 1971 vermietete das Paar den "Capri" an den Brüder des Firmengründers und errichtete eine weitere Speisepizzeria in der Nürnberger City, wo es 1984 ebenfalls in den Ruhestand ging. Nicolino di Camillo ist im "Capri" vertreten, aber fast immer. di Camillo wurde 2010 auf der Bayrischen Staatsausstellung in Augsburg zum Themenbereich "Bayern und Italien" als Begründer der ersten deutschsprachigen Kleinpizzeria urkundlich genannt.

Der Grund, warum es zu Beginn als Bier- und Speiserestaurant funktionieren musste, wurde von di Camillo mit der Bierbrauerei erklärt, die das vorher im Haus befindliche Restaurant lieferte.

Mehr zum Thema