Pizza Käserand

Käserand für Pizza

Zum Pizzateig: Der Hit aus dem amerikanischen Pizzarestaurant: Pizza mit Käsekante, jetzt auch hausgemacht! Besonders lecker ist dieses Rezept der Pizza mit Käsekante, ideal, wenn Kinder helfen wollen. Sie haben die beste Pizza aller Zeiten gegessen, mit einer dicken Käsekante? Bevor es Pizza Hut gab, gab es so etwas Großartiges wie gefüllte Grenzen und Cheesy Bites noch nicht. Die Pizzas mit Käserand und Tomaten und Käse.

Käserand-Pizza von Mona86

Für diese Website werden sogenannte Cookie eingesetzt. Damit können wir die Nutzung der Website evaluieren, um nutzungsbezogene Angebote und Anzeigen zu präsentieren. Die Finanzierung unseres Angebots erfolgt durch Werbeeinnahmen. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Plätzchen zu. Auf dieser Website werden auch sogenannte Chips eingesetzt. Mit ihm können wir die Nutzung der Website bewerten, um nutzungsbezogene redaktionelle Beiträge und Anzeigen auszustellen.

Dies ist für uns von Bedeutung, denn unser Leistungsangebot wird durch Werbeeinnahmen untermauert. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Anmerkung: Dieses Kochrezept ist bereits in Ihrem Küchenheft inbegriffen. Die Rezeptur wurde mit Erfolg im Rezeptbuch abgelegt. Zum Teigen: Für den Belag: Kein Ziehen. Lassen Sie sich die Inhaltsstoffe für dieses Kochrezept nach Haus bringen.

Mischen Sie die Inhaltsstoffe für den Teige. Die Masse auf ein Backblech geben und 30 Min. an einem heißen Platz (z.B. in einem heißen Ofen) stehen bleiben. Danach den Teige so auswalken, dass er am Rande ausläuft. Danach den geriebenen Käse über den verarbeiteten Käse streuen und den Überschuss unterheben. Nun die Sauce auf dem Teige verteilen.

Dann kannst du den ganzen Kuchen mit beliebigen Ingredienzien abdecken. Zuletzt die Pizza mit geriebenem Käse abstreuen. Pizza 30 Min. bei 200°C im vorgeheizten Backofen braten.

Die Pizza mit Käserand macht man selbst.

Wir alle mögen Pizza, aber kannst du sie ohne Knete zu Haus machen? Selbstverständlich haben Sie keinen Steinbackofen in der Ferienwohnung wie in den Italienern, aber die Pizza wird auch gut sein. Ein großer Pluspunkt ist, dass man die Pizza nach Belieben abdecken kann und auch eine Käsekante ist sehr leicht.

Man kann auch Überreste (Gemüse, Käse...) in der Pizza gut ausnutzen. Ingredienzien Pizza mit Käsekante (für 1 Backblech): Teig: Mit dem Top können Sie benutzen, was Sie wollen, ich habe die folgenden Ingredienzien verwendet: Vorbereitung Pizzateig: Alle Zutaten außer 1 Esslöffel Olivenöl in der Mischschüssel der Küchenmaschine untermischen.

Bedecken Sie den Teige und geben Sie ihn 1h auf. Nachdem der Tee gut geröstet ist, auf eine leicht bemehlten Arbeitsplatte legen und kurz kneten und bis zu einer Teigstärke von ca. 1 cm einrollen. Danach den Teigeinsatz ein wenig herausnehmen, bis er etwa 3 Millimeter stark ist. Die Teigmasse muss etwas grösser sein als das Blech.

Hinweis: Ich mag den Tee sehr fein - wenn Sie amerikanische Pizza bevorzugen, sollten Sie einen dritten weiteren Tee zubereiten und ihn 5-7 Millimeter stark auswalken. Wenn du immer noch eine Käsekante willst, solltest du die Kante etwas schmaler zeichnen, da sie sonst eingemischt wird. Käsekante, Topping und Pizza backen: die Tomaten putzen und halb durchziehen, in einer Pfanne mit 1 Esslöffel Olivenöl, Speisesalz und Paprika mischen.

Stellen Sie den Backteig auf ein mit Ofenpapier ausgelegtes Backblech. Streichen Sie den Kaese (bis auf eine Handvoll Kaese) etwa 1 Fingerbreit vom Rande umlaufend und wickeln Sie ihn dann so ein, dass die Pizza einen guten Sitz auf dem Tablett hat. Tomatensauce auf dem Teige ( "im Rand") fein ausbreiten.

Mit der richtigen Pizza würdest du jetzt gerade mal ein wenig Kleingebäck auf das Tomatensandstück streichen, aber ich mische es gern ein wenig, also streiche ich zuerst die Tomatensauce, den Vorderschinken und den Feta auf den Boden und bestreue dann eine Handvoll Reibkäse über die Ingredienzien. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass nicht zu viel Topping auf den Teigeinlage ausgebracht wird - sie sollte nur lose aufgetragen werden, damit das Mischungsverhältnis zwischen Teigeinlage und Topping ausgeglichen ist und auch das Brennen gut läuft.

Wenn die Pizza bereit ist, kann sie in den Ofen gehen. Die Wärme auf 195° C verringern und bei mittlerer Temperatur ca. 15 - 20 Min. im mittleren Backofen garen. Überprüfen Sie immer den Anbraten der Pizza. Einfach ein paar Blätter Basilikum auf die Pizza streichen und die Pizza kann zubereitet werden.

Wem ein Bügeleisen gehört, kann Pizza-Waffeln probieren.

Mehr zum Thema