Pizza Essen werden

Aus Pizza wird Lebensmittel

In unserer Umfrage wurde keine Pizzeria häufiger empfohlen als "La Tombola" aus Werden. In Essen Werden liegt Moji in einer gemütlichen Gegend am Baldeneysee. Viele übersetzte Beispielsätze mit "zum Pizzaessen" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Seht, was ich zu essen und zu trinken habe! L'Osteria Pizza e Pasta stellt nun einen Assistant Manager (m/w) am Essener Kennedyplatz ein.

Das macht "La Tombola" zur populärsten Pizzeria in Essen.

Essen. In unserer Studie wurde keine Speisepizzeria öfter als " La Tombola " aus Werden vorgeschlagen. Als Besitzer erläutert Cristiano Cofano den Fortschritt. "â??Wir haben die populÃ?rste Speisepizzeria in Essen ausgesucht und in der BruckstraÃ?e 49 in Werden gefunden!â?? "Am anderen Ende der Leitung ist es für einen Augenblick ruhig, bevor Cristiano Cofano sehr glücklich ist, denn er ist der Besitzer und Manager eben dieser Pizzeria: "La Tombola".

Einige hundert Befragte haben über 100 Stände und Gaststätten vorgeschlagen, in denen sie glauben, die besten Pizzas der Region zu haben - aber so oft wie in La Tombola wurde keine andere Cizzeria erwähnt (zum Rangliste m. Im kleinen Laden von Cofano ähnelt es wohl eher einem deutschsprachigen Cafe aus den 1960er Jahren):

Die Wände sind mit einem mit braun-grünem Plastik überzogenen Kleiderschrank und einer Beispieltapete versehen, an den nur drei Tischchen befinden sich Süßigkeitenautomaten, die mit Pennys bedient werden. Aber Gianni Morandi klingt aus den Boxen und holt ein wenig Bella Italia in das Fachwerkhaus in der geschichtsträchtigen Auenstadt Werden. Das Restaurant ist beinahe ein Symbol der Cofanofamilie: Sie sind italienische - und auch Werdeners.

Ciao-Essen! Pizza gibt es in fast unendlichen Varianten, klassisch und experimentell..... Aus dem Dorf Masagne in der süditalienischen Stadt Brindisi kam der Ältere Antonio Cofano (74) einmal mit dem "Stiefelabsatz" nach Essen. Der Junge Cristiano trat in die Fussstapfen seines Vorfahren. Obwohl er eine Kaufmannslehre absolviert und Baukunst studiert hat, wurde er auch Gastronomin und hat eine Werdenerin geheiratet: seine Erzieherin Niño.

Bei Cofano gab es mehrere Gaststätten, darunter das " Incontro " in der Forstmannstrasse. Aber seine Ehefrau Nicole forderte ihn immer wieder auf, eine Art Schuppen zu probieren. "Ich konnte nicht nein sagen", sagt Cristiano Cofano. Bereits vor fünf Jahren hat er die "La Tombola" in der Bremerstraße eröffnet. Nur das Dorf war noch jung, denn der Familienvater hatte bereits ein eigenes Lokal unter diesem Titel geführt, und auch der Pizzabäcker Mauro Maddaluno aus Neapel, der seit vielen Jahren für die Gastfamilie gebacken wurde.

In Werden steht aber auch der Restaurantname auf dem Programm: Im Stil eines italienischen Gesellschaftsspiels holt jeder Gast einen Jeton aus dem großen Topf, mit Zahlen zwischen eins und neunzig. Wenn Sie richtig raten, welche Zahl auf dem kleinen Teller steht, erhalten Sie Ihre Pizza per Nié... kostenlos.

Zuerst druckten die Co-Fanos die Fotos der Sieger aus und hängten sie auf. Aber trotz der relativ geringen Eintrittswahrscheinlichkeit gewinnt nicht wenige Menschen, sagt der 24-jährige Alessio: "Inzwischen veröffentlichen wir die Preisträger nahezu ausschließlich auf dem Web. "Die Tombola ist nicht der einzig wahre Spaß für die Gäste: Wer eine Familien-Pizza der Größenklasse Wagenrad allein und in weniger als 20 Min. isst, bezahlt auch sein Essen nicht.

Der Sage nach nahm der jüngste Sieger eine weitere Pizza mit nach Hause - zum Dessert. Aber kommen die Gäste nicht hauptsächlich wegen dieser kleinen Spiele, oder gibt es das heimliche Hausrezept, das Pizza so besonders macht? Managing Director Cristiano Cofano verabschiedet sich. Dabei ist er eher ein Betriebswirtschaftler als ein Nostalgiker: "Wir haben die Pizza nicht neugestaltet.

"Sie sind wahrscheinlich die kritischen Pizzabesitzer. Die Pizza muss gut sein, wenn sie es mag. In Italien neigen die Menschen dazu, ihre Nasen über Ananas auf Pizza zu knittern. Doch: "Hawaii geht es recht gut", sagt Alessio Cofano, der Betriebswirt ist und noch nicht genau weiss, ob er in die Fu??e seines Vorfahren treten wird. "Der Essener Pizzakönig bemerkt es sofort."

Selbst wenn Cristiano Coofano in bescheidenem Maße von seinen Frischezutaten spricht, ist ein wenig italienischer Geschmack auch einer der Bestandteile seines Erfolgsrezepts: Heute wäre die populärste Pizzeria Essens ohne seine Freundin nicht denkbar gewesen, betonte er bei seinem Verabschied.

Mehr zum Thema