Online Lebensmittel Kaufen

Essen online kaufen

Tipps für Verbraucher. Kaufen Sie keine barrierefreien Lebensmittel online! eFood - Stärke im Kundendienst, Schwäche in der Kältekette

Berlin/Potsdam 27. Jänner 2017 - Der Frischehandel im Netz wird sich zu einem bedeutenden Geschäftsfeld der Lebensmittelindustrie ausweiten. Dabei wurden im Zuge der Markteinschätzung bundesweit Online-Einzelhändler für frische Lebensmittel ermittelt. Dies zeigt, dass die Mehrheit dieser Online-Anbieter beruflich ist. Auch in der Lebensmittelindustrie hört die Automatisierung nicht auf: Immer mehr Einzelhändler verkaufen Artikel wie beispielsweise Pralinen, Weine oder Kräuter exklusiv über das Intranet.

Zunehmend nutzen auch die stationären Einzelhändler die Gelegenheit, ihre Artikel zeitgleich online auszustellen. Frischwaren wie z. B. Wurst waren wie z. B. Fisch, Gemüse oder Käsesorten von besonderer Bedeutung, denn ob sie nun direkt vor der Haustüre eintreffen oder nicht, ist eine der Kernfragen der Untersuchungen aus Sicht der Verbraucher. 179 Online-Lebensmittelhändler, die im Netz Frischeprodukte in ganz Deutschland verkaufen, hat das Marktbeobachterteam des Verbraucherzentrums Brandenburg ermittelt.

Dominiert wird der Gesamtmarkt vor allem vom Fachhandel, der sich auf bestimmte Warengruppen wie z.B. Frischkäse, frisches Fleisch oder frischen Fisch konzentriert. Im bundesweiten Onlinehandel sind dagegen nur gelegentlich die Verbrauchermärkte mit dabei. Bei der Marktbeobachtung wurden 32 Online-Händler für Einkäufe getestet, um zu erfahren, wie der Warenhandel mit den zum Teil kühlpflichtigen Gütern abläuft, wie die Ware abgepackt wird, welche Lieferfristen einzuhalten sind, wie hoch die Mindestlagerfähigkeit der Ware ist und ob die Ware fristgerecht und - falls erforderlich - gekühlt ankommt.

"Im Grunde genommen haben die geprüften Online-Händler fachkundig gehandelt. "Bei den Testkäufen wurde jedoch klar, dass es Schwierigkeiten gibt, die notwendigen Temperaturwerte für kühlpflichtige Lebensmittel aufrechtzuerhalten. Das hat unweigerlich Einfluss auf die Produktqualität und -beständigkeit. "Eine wesentliche Aufgabe des Online-Lebensmittelhandels ist daher die lückenlose Bewahrung der Produktfrische auf dem Weg zum Verbraucher.

Die Studie belegt, dass es im Internet ein breites Spektrum an Frischprodukten gibt, von Rindfleisch und Meeresfrüchten über Früchte und Gemüsesorten bis hin zu Käsesorten und Molkereiprodukten. Durch die hohe Anzahl von Fachhändlern und Fachhändlern sind viele Artikel online verfügbar, von denen einige in den Regalen von stationären Supermärkten kaum oder gar nicht zu finden sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema