Low Carb Essen Kaufen

Kohlenhydratarme Lebensmittel Kaufen

Zu gut, um dem treu zu bleiben, was so genannte "Low-Carb"-Diäten versprechen: So ist beispielsweise der Shape Shake die ideale Ergänzung zum Abendessen. Bestellen Sie Low Carb Nudeln & Low Carb Pasta online! Der Low-Carb-Diät (Low-Carbhydrate Diät) hat als Ziel, Low-Carbhydrate zu essen. Sind hier große und gesunde Ideen für Ihr niedriges Vergaserabendessen ohne Brot, Teigwaren, Reis u. Co!

Low-Carb-Diät: 9 Nahrungsmittel, die Sie vermeiden sollten

Niedriger Kohlenhydratgehalt - das Schlüsselwort für eine Low-Carb-Diät. Während der kohlenhydratarmen Ernährung gibt es Nahrungsmittel, die zwar gesünder erscheinen, aber viele Kohlehydrate ausmachen. Low Carb Diät - was ist das? Low Carb Diät - was ist das? Ein Low-Carb-Diät ist gekennzeichnet durch eine Low-Carbhydrate Diät und kann Ihnen bei der Gewichtsabnahme mithelfen. In der Regel werden 20 bis 100 g Kohlehydrate pro Tag verzehrt.

Wenn Sie nach dem Low-Carb-Prinzip essen wollen, müssen Sie Kohlehydrate abbauen - besonders am Abend sollten Sie niedrige Kohlehydrate essen. Was sind Tabus oder sollten nur in kleinen Stückzahlen konsumiert werden? Natürlich sind es auch Zuckerwaren - aber wo verbergen sich diese noch? Der Low-Carb-Diät ist eine Low-Carb-Diät, die Ihnen hilft, Gewicht zu verlieren oder bei gewissen Erkrankungen wie z. B. Zuckerkrankheit zu unterstützen.

Aber ob als Fladenbrot, Semmeln, Bagels, Bagels, Fladenbrot oder Wrap: Während der Low-Carb-Diät sollten Nahrungsmittel wie beispielsweise Weißbrot vermieden werden. In diesen Leckerbissen sind viele Kohlehydrate enthalten - auch in der Vollkornversion! Selbst 100 g dieser Gebäcke enthalten viele Kohlehydrate, aber nur eine geringe Menge an Ballaststoffen: Je nachdem, wie viele Kohlehydrate während der kohlenhydratarmen Ernährung pro Tag verzehrt werden, kann selbst eine brotreiche Speise diesen Grenzwert einhalten.

Getreide wie z. B. Reiskörner und Haferflocken sind ebenfalls Tabus auf einer Low-Carb-Diät. Kornprodukte und Gebäck sollten bei einer Low-Carb-Diät vermieden werden - auch in der gluutenfreien Version. Allerdings sind sie während einer Low-Carb-Diät Nahrungsmittel, die zu viele Kohlehydrate beinhalten. Sogar eine einzige Dosis gekochte Pasta (300 Gramm) enthält 91 g Kohlehydrate und die Vollkornversion 78 g.

Die Ballaststoffgehalte sind nach wie vor recht gering: nur drei g für Weißweizennudeln und sechs g für Vollkornnudeln. Damit die zulässige Menge an Kohlenhydraten während einer Low-Carb-Diät erhalten bleiben kann, muss eine Portion Pasta unendlich klein sein - und würde weder zufriedenstellen noch erfüllen. Mit 300 g gekochten Zucchini werden nur sechs g Kohlehydrate auf den Tisch gelegt, von denen zwei g bereits aus Ballaststoffen bestehen.

Ein weiteres Cerealienprodukt sind NGOs während einer Low-Carb-Diät keine vorteilhaften Nahrungsmittel. Aber auch bei angeblich gesundheitsfördernden Varianten sollten die Kohlenhydratsensoren das Problem lösen: 30 g Haferflocken haben bereits fast 20 g Kohlehydrate im Reisegepäck. Müesli und Frühstückscerealien sind reich an Kohlenhydraten - auch Hefeflocken und andere Müesli-Mischungen. Außerdem enthält sie gute ballaststoffhaltige Inhaltsstoffe und hat einige gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Zugleich aber sind sie reich an Kohlenhydraten (die Angaben sind auf 100 g bezogen): Denken Sie daran! Low-Carb-Diät Lebensmittel, die verbannt sind, gehören Kaffeebohnen und Leguminosen. Obwohl einige von ihnen sehr eiweißreich sind, beinhalten sie auch viele Kohlehydrate. Abhängig davon, wie viele Kohlehydrate Sie während der Low-Carb-Diät essen, sollten Sie in der Regel keine oder nur sehr wenige Kaffeebohnen und Leguminosen essen.

Wir werden auf der folgenden Webseite mit Nahrungsmitteln fortfahren, die Sie während einer Low-Carb-Diät vermeiden sollten. Selbstverständlich sind Leckerbissen mit hohem Zuckeranteil wie Kekse, Bonbons, Torten oder Eis während einer Low-Carb-Diät Speisen, die man vermeiden sollte. Aber auch der Kohlenhydratgehalt ist in vielen Naturvarianten verborgen - und das hat die gleiche Wirkung auf den Organismus wie der weiße Industriezucker: Außerdem enthält diese Nahrung kaum nennenswerte Inhaltsstoffe - die wenigen kohlehydrathaltigen Speisen, die Sie während einer kohlenhydratarmen Ernährung essen, aber reich an Nährstoffen und Ballaststoffen sein sollten.

Zuckerleckereien sind während einer Low-Carb-Diät verboten. Aber auch die natürlichen Süßungsvarianten wie Sirup oder Zuckerhonig sind reich an Kohlenhydraten. Aber auch hier können sich einige Kohlehydrate ausbreiten. Dabei spielen sowohl Ganzmilch, Magermilch als auch fettreduzierte Milcherzeugnisse keine Rolle, sie sind alle mit fünf g Kohlenhydraten pro 100 Millilitern belastet. So ist der Milchspritzer in Coffee oder Tea zulässig, kann aber auch durch Pflanzenmilch wie z. B. Mandeln mit nur vier g Kohlenhydraten beigemischt werden.

Die Creme beinhaltet pro 100 Millilitern nur 3 g Kohlekraft. Joghurt ist auch eines der Lebensmittel, die bei einer kohlenhydratarmen Ernährung als "harmlos" gelten. In der Tat ist der natürliche Joghurt kohlenhydratarm. An dieser Stelle verbergen sich oft Kohlehydrate. Bei einem mageren Fruchtjogurt (150 Gramm) sind es noch 14 g Kohlehydrate, bei einem mageren Naturjogurt sind es nur vier g.

Gleiches trifft auf die lactosefreie Version zu, bei der ein Topf Erdbeerjoghurt (150 Gramm) volle 23 Gramm Kohlehydrate enthält, während Naturjoghurt mit 3,8 Prozentpunkten Körperfett nur sechs Gramm ausmacht. Obwohl die Süßigkeiten noch einige Inhaltsstoffe beinhalten, sind sie voller leicht verdaulicher Kohlehydrate, die den Zuckerspiegel erhöhen und wenig oder keine Fasern beinhalten.

In einem Becher Orangensaft (200 Milliliter) sind bereits 21 g Kohlehydrate inbegriffen. Johannisbeernacht nektar beinhaltet gar 32 g Kohlehydrate pro Gläschen. Obwohl die gekauften Fruchtsaftkonzentrate reich an Kohlenhydraten sind, beinhalten sie gut 30 g pro Fl. Pflanzensäfte sind in Kohlenhydraten viel niedriger: 100 Millilitern Karottensaft beinhalten nur vier Gramm Kohlehydrate, während Tomatensaft nur zwei Gramm ausmacht.

Außerdem hat der Fruchtsaft keine Sättigungswirkung - das Hirn empfindet die flüssigen Kohlehydrate nicht als Sättigung wie die festen wird. Während einer kohlenhydratarmen Ernährung sollten Sie daher Lebensmittel essen, die Sie zufrieden stellen: die ganze Obstsorte anstelle von nur dem Müsli. Ab und zu können Sie bei einer Low-Carb-Diät ein Gläschen Rotwein oder Weißbier genießen.

Trockenwein ist reich an wenigen Kohlehydraten, hoher Anteil auch teilweise gar nicht. Weissbier und Pilsen sind mit drei g Kohlehydraten pro 100 ml belastet, das sind bereits 15 g pro Umhüllung. Auch im Winter ist bei GlÃ?hwein, der so effektiv ist wie 15 g Kohlehydrate pro 100 Millilitern, vorsichtig zu sein. Obst und Fruchtsäften und enthalten oft viele leicht verwertbare Kohlehydrate, die den Zuckerspiegel erhöhen.

Während einer kohlenhydratarmen Diät sollten Sie nach Nahrungsmitteln suchen, die Sie zufrieden stellen. Allerdings sollten einige Pflanzen während einer Low-Carb-Diät vermieden werden, da sie kohlenhydratreich sind (Werte pro 100 Gramm): Bei einer Low-Carb-Diät sollten jedoch viele Pflanzen verzehrt werden, da sie den Zuckerspiegel im Blut regeln und zum Abnehmen beitragen können (1).

Jedoch sind einige Obstsorten voll von Kohlehydraten und sind daher während einer kohlenhydratarmen Diät, die Sie meiden sollten (2, 3). Apfel ( "100 Gramm") enthalten im Durchschnitt 11 g Kohlehydrate, die Banane 21 g (pro 100 g). Außerdem sollte der Granatapfel mit 17 g Kohlehydraten pro 100 g nicht unterschätzt werden.

Obwohl die Trauben winzig und flink im Maul sind, haben sie bereits 16 g Kohlehydrate pro 100 g. Insbesondere Trockenfrüchte und Konserven sollten vermieden werden (Werte pro 100 Gramm): Früchten dagegen haben einen geringeren Gehalt an Hefe und mehr Ballaststoffen als andere Früchte. Bei einer Low Carb Diät sind Erbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren und Co. am besten geeignet.

Allerdings sind viele Obstsorten für eine Low-Carb-Diät nicht geeignet, da sie viele Kohlehydrate ausmachen. Der Low-Carb-Diät ist eine Low-Carb-Diät, die Ihnen hilft, Gewicht zu verlieren oder bei gewissen Erkrankungen wie z. B. Zuckerkrankheit zu unterstützen. Diese Lebensmittel verbergen eine Vielzahl von Kohlenhydraten:

Mehr zum Thema