Lohner Bäckerei

Bäckerei Lohner

Bei Lohner Landbäcker lieben wir unsere Region. Die Dinge in modernen Bäckereien sind nicht mehr die gleichen wie früher. Suchen Sie die Lohner Jobs in Polch. Finden Sie den richtigen Die Lohner Job mit den Bewertungen und Gehältern des Unternehmens. ¿Wir sind der richtige Arbeitgeber für Sie?

Brote und Rollen von Ihrem Lieblings-Bäcker.

Bei Lohner Landbacker sind wir von der Gegend begeistert. Von hier kommen die Inhaltsstoffe für unsere köstlichen Kuchen. An unseren 15 Standorten im Elmsland und in der Gräfschaft Bentheim liefern wir zumindest zwei Mal am Tag frische Produkte. Mit viel Herzblut und viel Sorgfalt versorgen wir seit nahezu 140 Jahren das Tagesgeschäft unserer Kundinnen und Servicemitarbeiter.

Passion, Traditionsbewusstsein und Handwerkskunst sind drei Konzepte, die mit dem Lohner Landbacker nicht mehr wegzudenken sind. Wir haben immer nur die besten Rohstoffe aufbereitet. Die Menschen aus der Gegend kreieren seit Jahrhunderten mit den Händen des Menschen aus der Gegend Bread. Es ist nicht so, dass es sich bei einem Kaffe nicht nur um einen reinen Espresso handelt. Unsere Kaffees kommen aus den besten Anbauländern der Erde und werden jede Wochen in einer kleinen Röstanlage in Nordhorn aufbereitet.

Ein Röstprozess nimmt in der Regel 11 min. in Anspruch. So entsteht ein hocharomatischer, saurer Espresso. Industriekaffee muss sich oft nur mit zwei Min. Hochtemperaturröstung begnügen. Die Qualität unserer Produkte ist das Wichtigste für unsere Auftraggeber. Egal ob in verschiedenen Lebensmittelgeschäften oder in einem unserer Cafés: Unsere rund 100 Vertriebsmitarbeiter beliefern Sie an 15 Orten im Elmsland, der Gräfschaft Bentheim und im Norden NRWs mit backfrischen Semmeln, saftigen Torten, wunderbar duftenden Broten, köstlichen Knabbereien und aromatisch-spezialitäten.

Die mit * gekennzeichneten Menüpunkte sind nur in der Hauptniederlassung in Lohnne verfügbar.

In Zukunft will Achim Lohner zurückschrauben: Operation geht in die Gründung über / über die Gründung über / über die Website über die Website Ratsvorsitz und Geschäftsführung.

  • 160 Niederlassungen und fast unter 2 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbei-ter - Achim Lohner ist überzeugt. Nun aber will Lohner, der das von seinem Familienvater übernommene Unternehmen mit 8 Beschäftigten und einem Umsatz von 230 000 Euro innerhalb von 42 Jahren in ein großes Unternehmen umgewandelt hat, zurücktreten. Derjenige, der den Vorsitz der Stiftung übernimmt, will Lohner noch nicht bekanntmachen.

Wie kaum ein anderes Industrieunternehmen in der gesamten Schweiz ist es so schnell herangewachsen wie die "Lohner's". Achim Lohner hat trotz der weitreichenden Konzernstrategie zusammen mit seiner Ehefrau Ellen ein Unternehmensleitbild für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erarbeitet, das sich in erster Linie an dem Sammelbegriff "Qualität" ausrichtet. Wir haben mit Achim Lohner über unsere Unternehmenswerte und Unternehmensziele diskutiert.

Glücklicherweise ist Achim Lohner selbständig. "Und das macht er immer noch mit 70 Jahren. Am dritten Tag feiert der Begründer der Großbäckerei Lohner's seinen Hochzeitstag und will es in Zukunft leichter haben: Ahim Lohner: Ich werde mein Amt behalten, aber meine Präsenz im Unternehmen auf fünf bis drei Tage beschränken.

Mit meiner Familie backe ich gerne zusammen mit meiner Familie. Lohner: Man muss wirtschaftlich mit Kapital umzugehen wissen, Spass an der Arbeit haben und gut auskommen. Lohner: Ein gutes Beispiel. Auf einer Bowlingbahn war mein Väterchen und ich musste einen Konsumentenmarkt versorgen. Mein Familienvater schluckte natürlich erst, als er nach Haus kam, aber dann erkannte er die Not.

Lohner: In erster Linie hat mich mein Familienvater geformt. Lohner: Die digitale Datenverarbeitung ist nach wie vor eines der wichtigsten Probleme, die uns ausmachen. Lohner: Ich habe einen Computer, mit dem ich mich von zu Haus in die Firma einschreiben kann, und ein Handy. Lohner: Definitiv ja. Die Dinge in den heutigen Backstuben sind nicht mehr die gleichen wie früher.

In einer Bäckerei gibt es auch andere zukunftsorientierte Lehrberufe. Du hast einmal gesagt, dass du besonders auf die niedrigeren Gewinne hocherfreut bist. Lohner: Ja, und vor allem die, die ich zusammen mit meiner Ehefrau empfangen habe, wie das Wappen der Gemeinde Cochem oder des Landkreises Mayen-Koblenz.

Lohner: Wir setzen auf ein freundliches und wertschätzendes Arbeitsklima.

Mehr zum Thema