Lecker Essen in Berlin

Köstliches Essen in Berlin

Ein Klassiker ist der Coq au Vin. Die beste Lösung gegen Heimweh, Trennungsschmerzen und den dicksten Katerkopf am Sonntag ist ohne Frage wirklich gutes und herzhaftes Essen. In der Hauptstadt gibt es viele gute Restaurants. Erleben Sie amerikanisches Essen und leckere Cocktails inmitten von Musikvideos und Musik. Lebensmittel sehr lecker und von hoher Qualität.

In 11 leckeren Berliner Lokalen können Sie wie mit einer Mutter essen.

Die besten Mittel gegen Sehnsucht, Trennungsschmerzen und den dichtesten Kater am Sonntag sind ohne Zweifel wirklich gutes und herzhaftes Essen. Bei Spulen, Schnitzeln und Krümelkuchen kommen wir wieder auf den Punkt, spüren wie ein Kind in Müttern oder Großmutters Küchen, lassen Stress und Trauer aus. Dies kann im Laden in Charlottenburg, im Bierschuppen im Schwarzwald am Schwarzwald oder in der Brauerei in der Friedrichshainer Brauerei geschehen.

Es gibt 11 verschiedene Gaststätten, in denen man beinahe so lecker essen kann wie zu sich selbst. Das 1900er Cafe, in dem man ein herzhaftes Mittagessen erhält, ist wirklich rustikal, beinahe wie das von Großmutter. Immer wieder kommen auch die schmackhaftesten Blätterteigstücke (Riesenstücke) hinzu, die zum gemeinsamen Verzehr anregen. Aber am besten mit Butter!

In Berlin ist das Wellnessrestaurant eine echte Sage, denn es bildet den Rahmen für den Verkaufsschlager "Herr Lehmann" von Sven Regener. Allerdings kann das Lokal viel mehr als nur als Hintergrund servieren, es ist auch hier sehr gut. Mit herzhaft meinen wir es so: Schweinsbraten mit Semmelknödeln und Weingesauerkraut, Schnitzel Wienerkunst mit Pommes oder Jubiläumsschnitzel.

Sie können am Donnertag und am kommenden Tag das Treiben des Straßenlebens und die wöchentlichen Märkte der Markthalle beobachten, während Sie sich in der Geschichte und den kulinarischen Genüssen der traditionell deutschsprachigen Gastronomie verwöhnen lassen. Mit viel Hype, aber wirklich lecker! In der Schnitzlei findet man wohl das beste Berliner Geschnetzelt. Natürlich können die verschiedenen Köstlichkeiten bei gutem Klima auch auf der großen Terasse probiert werden.

In ihrem Gasthaus verbinden Walter und Elfriede Klemke ihre beiden Leidenschaften: guter Tropfen und herzhaftes Deutsch. Seit 20 Jahren ist der Eckenladen ein echter Charmottenburger, wenn nicht gar ein Pilgerort zum Mittagessen. Täglich gibt es etwas Besonderes, alle Speisen sind superfrisch und der Tropfen ist vorzüglich. Der Max und Moritz ist eines der traditionsreichsten Gasthäuser Berlins und besteht seit 1902, die Stimmung ist entsprechend urig und einladend.

Die Speisekarte umfasst herzhafte Speisen wie z. B. Berlinische Eisbeine mit Kraut und Erdäpfel, Sauerteig oder Matjesfilet. Derjenige, der sich nach Essen von Großmutter sehnt, ist hier goldrichtig. Für ein gutes Essen gibt es auch ein liebevoll geklopftes Glas Wasser und einen Maulkorb aus Berlin. Hier kann man am Sonntagabend ab 18 Uhr auch Tangotanz machen, wenn man nicht zu viel vom herrlichen Schnäpschen will.

Wer sich wie wir fühlt und die Österreichische Gastronomie ein gewisses Maß an Behaglichkeit und Wohlgefühl bietet, der sollte den Holesch probieren. Mit dem gedämpften Raumlicht mit seinen tiefgrünen Mauern und viel Wald kann man unbehelligt umfallen (unglaublich gut) und zwar mit den Produkten der Marken Vienna Snitzel, Tafelspitz, KNÖDEL und natürlich KAISSERSCHARM.

Es ist durchaus möglich, dass Sie nach einem Aufenthalt im Drachenwirtin mit geöffnetem Hosenträger aus dem Lokal ausrollen. Teilweise ist das Dickenwirtin ein Pub, teilweise ein Lokal und eine richtige Berlinerinstitution. Im Gasthaus mit getäfelten Mauern und vielen Glocken und Pfeifen werden die Erinnerung an Mütter und Oma's Essen und eine Messerspitze Berlin lebendig.

In den Schalandern kann man nicht nur gute hausgemachte Speisen genießen und köstliches Budweiser Budvar bieren, man kann sich auch ansehen, wo es gekocht wird. Rindergulasch und Rindergulasch begegnen Flambierkuchen und Kräuterkrepp. Gemüseschnitzel gibt es für Vegetarier. Jeden Monat ist im Schander auch das Schnitzelfest, dann gibt es Schitzel, von Kalbfleisch oder Schweinefleisch, Tarte Flambée und köstliche Snacks wie Speckbrot, Snackboard und elsässischer Würstchensalat.

Das Essen in Mittel ist für ein wirklich gutes Essen immer eine gute Sache. Im urigen Lokal erhalten Sie eine schmackhafte hausgemachte Küche, die Menüführung ändert sich jeden Tag. Wirklich kuschelig und wirklich lecker. All das ausgefallene Schmuse- und Hipsterverhalten der Middle ist beim Eintreten und spätestens bei der ersten Gabelung Käse-Spätzle völlig in Vergessenheit geraten. Auch viel Wald, große Mengen und Essen können hier gekauft werden.

Wienerschnitzel, Weißspargel, Rotwurst und Kraut werden mit Saisonzutaten und einer großen Auswahl an Weinen und gutem Wein aufbereitet. Nachdem wir im Lebensmittelgeschäft in Mittel zu Mittag gegessen haben, benötigen wir einen kleinen Rundgang oder ein Nickerchen, wir sind einfach zu sagen: Lebensmittelkom! Berlinische Spezialitäten werden im Engadin angeboten, ein ganzjähriges Restaurant und im Hochsommer ein großer Garten, dazu bayerische Spezialitäten wie Weisswürschte, Edelschnitzel, leckerer Spargeln und eine dickflüssige, fettige Gans zur Mittagszeit.

Wenn Sie an lauen Winterabenden im Sommergarten oder auf der Terasse sitzen, baden die Lichterkette und die Lampions den Innenhof in ein schönes Tageslicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema