Lebensmittel über Internet Bestellen

Essen per Internetbestellung

Jetzt, da das Essen eingetreten ist, haben alle gezittert: Bestellen Sie Speisen online: Anbietervergleiche Welche Angebote die einzelnen Online-Händler haben und was Sie bei der Bestellung von Speisen über das Internet berücksichtigen sollten - wir haben für Sie alles wissenswerte aufbereitet. Laut einer Untersuchung der GfK liegt der Marktanteil am Gesamteinzelhandel (einschließlich Drogerieartikel) nur bei 1,2 vH.

Alle anderen Gebiete erzielen zum Beispiel bereits 15,3 Prozentpunkte der Gesamteinzelhandelsumsätze im Internet. Dies zeigt sich auch an der aktuellen International Green Week in Berlin. Obwohl der Schwerpunkt dort auf dem Nahrungsmittelmarkt liegt, ist "online" bisher ein marginales Thema. Mehr und mehr Menschen prüfen Lebensmittelkäufe über das Internet - mit vorwiegend positiven Einschätzungen.

Laut einer kürzlich durchgeführten Bitkom-Umfrage haben 28 Prozentpunkte der untersuchten Internetnutzer bereits Lebensmittel oder GetrÃ?nke im Internet mitbestellt. Im Jahr 2012 waren es noch zehn Prozentpunkte. Mit 91% waren die meisten von ihnen mit dem Auftrag einverstanden. Das wachsende Verbraucherinteresse stellen wir auch an unserem Kostenvergleich fest, bei dem die Nahrungsnachfrage im vergangenen Jahr um 32 Prozentpunkte gestiegen ist.

In der Vorjahresperiode betrug das Umsatzwachstum nur neun Prozentpunkte. Wie kann ich Essen im Internet einkaufen? Jeder, der im Internet nach "Essen online" Ausschau hält, wird eine sehr lange Reihe von Providern aller Couleur erhalten. Grosse ortsfeste SB-Warenhausketten wie RWE oder Reale sind im Internet ebenso präsent wie reines Online-Supermarktangebot, Jungunternehmen und Fachhandel.

Einige Online-Lebensmittelhändler bieten neben Dosennahrung, Trockensortiment und Getränke auch Frisch- und Kühlwaren an, andere hingegen nur langlebige Lebensmittel. Auf unseren Übersichttabellen sehen Sie ausgesuchte Fachhändler aus unterschiedlichen Branchen im Gegenzug. Der Lebensmittelhandel im Internet stellt die logistische Aufgabe dar. Bei der Verschiffung von leicht verdaulichen Gütern wie z.B. Kühl- oder Tiefkühlprodukten muss eine durchgängige Kältekette gewährleistet sein.

Manche Lebensmittelhersteller stellen ihre Waren selbst zu und holen sie direkt vor die Haustür des Verbrauchers. Spezialkühlboxen und -wagen werden für den Versand verwendet, um die Unversehrtheit der Waren bis zur Auslieferung zu garantieren. Dennoch überrascht ein reiner Online-Supermarkt wie AllyouneedFresh oder Food.de mit einem breiten Angebot an frischen, gekühlten und gefrorenen Waren.

Isolierende Packstoffe und Kühlpackungen im Packstück verbinden in diesem Falle den Transportweg. Zur schnellen und persönlichen Warenabnahme durch den Verbraucher sind die meisten Lebensmitteleinzelhändler auf Liefertermine angewiesen. Sie können bei der Auftragserteilung den Wunschtag und ein zeitliches Fenster (in der Regelfall zwischen zwei und vier Stunden) wählen, zu dem Sie zu Haus sind.

Bei einigen Lieferanten sind die Termine auch noch am gleichen Tag verfügbar. Grundsätzlich ist der Transport an eine Verpackungsstation in einigen Ausnahmefällen möglich, aber nur, wenn die Ware keine gekühlte Ware ausweist. Zahlreiche Klassiker der Supermarktbranche stellen ihre Artikel mittlerweile auch im Internet zur Verfügung. Die MarkenRWE, Kaiser's Tengelmann (über Brigmeister. de) und Real erzielen Punkte mit einem ebenso breit gefächerten Sortiment wie man es aus dem Geschäft um die Ecke kennt.

Sie können sowohl Frischobst und Frischgemüse als auch Kühlwaren wie Würstchen, Wurstwaren, Fleischwaren, Käsesorten, aber auch Pasta, Konserve oder Tiefkühlpizza im Internet bestellen. Nicht nur verpacktes Rindfleisch, sondern auch frisch zubereitetes Rindfleisch von der Bedienungstheke, das grammweise geordert werden kann, gibt es auf Bringmeister.de. Mit einem eigenen Lieferservice beliefern die Unternehmen REE, Kaiser's Tengelmann und Real die Lebensmittel.

Stattdessen ersparen Sie sich das Schleppen von Kisten und können Ihr Leerlauf material bereitstellen. Es steht den Regionalmarktführern oder Konzessionären jedoch frei, einen eigenen Vertrieb über das Internet aufzusetzen. Essen kann auch unter Edeka24.de und Edeka-Lebensmittel.de bezogen werden. Letzteres ist in ganz Europa im Einsatz und findet sich auch in unserer Gesamtübersicht.

Aber die Wahl ist übersichtlich. Bemerkenswert ist jedoch der Lockbox-Versandservice des Anbieters - eine Form von Paketbox für die Wohnungstüre, in der AuftrÃ??ge hinterlegt und vom Anbietenden erledigt werden, wenn Sie nicht zuhause sind. Der Laden ist kein Ersatz für den normalen Einkauf von Lebensmitteln, aber zumindest kann die Speisekammer problemlos im Internet gefüllt werden.

Es gibt neben ortsfesten Verbrauchermärkten auch viele Lebensmitteleinzelhändler, die ihre Erzeugnisse ausschliesslich über das Internet verkaufen. Unter anderem sind DHLs AllyouneedFresh.de, Food.de, myTime.de und Lebensmittel.de bekannt. Das Angebot an Nahrungsmitteln ist für alle Anbieter sehr unterschiedlich und in den meisten Produktsegmenten noch größer als in herkömmlichen Lebensmittelmärkten.

Alle Online-Supermärkte, mit Ausnahme von Food.de, fordern einen Frische-Aufschlag für den Transport von Kühlwaren. Das Geschäft liefert nur an ausgesuchte Orte, bei einer Bestellung vor 12 Uhr, aber noch am gleichen Tag. Auf Anfrage versenden AllyouneedFresh und myTime.de auch Lebensmittel per Same Day Delivery - der Dienst ist auch auf definierte Lieferbereiche begrenzt.

Sie können von allen Lieferanten ein gewünschtes Lieferdatum auswählen. Doch Vorsicht: Bei MyTime ist die Terminzustellung nur bei Aufträgen mit Kühlware kostenlos, sonst werden 2,99 EUR zur Zahlung fällig. Bei MyTime ist die Terminzustellung kostenlos. Dies trifft auch auf den Lebensmitteleinzelhandel zu. Laut Bonativo ist "der wöchentliche Markt im Internet" und versorgt mit Lebensmitteln aus vorwiegend regionalen Herkünften.

Wenn Sie in Berlin und Hamburg wohnen, können Sie sich Ihre Aufträge ganz persönlich ausarbeiten. Ebenso sind die Transportkosten teilweise deutlich gestiegen und sind nicht für jeden Auftrag gleich, sondern von unterschiedlichen Einflussfaktoren wie dem Warennutzen, der Art der Lieferung oder dem Wohnsitz abhängt. Sie sollten sich hier die FAQ im Voraus durchlesen, um am Ende des Bestellvorgangs keine unnötigen Verzögerungen zu haben.

Im Allgemeinen sind die spezialisierteren Lebensmitteleinzelhändler nicht für den Schnellkauf konzipiert. Spezialfilter, z.B. nach Herstellungsort (Bonativo. de) oder Aroma (Gourmondo. de), unterstützen Sie bei der Auswahl der richtigen Speisen. Was sich hinter den individuellen Bio-Siegel verbirgt, erklärt com und auf der Website der Firma Gormetfleisch. de können Sie sich ausführlich über den entsprechenden Viehzüchter auskennen.

Wöchentliches Allround-Shopping ist bei den meisten Online-Händlern schwierig zu erreichen. FÃ?r wen ist die Online-Bestellung von Leckereien geeignet? Im Prinzip für jeden, der sich seine Lebensmittel komfortabel nach Haus bringen möchte. Vor allem bei grösseren Anschaffungen ist die Internetbestellung sinnvoll. Bei Single-Haushalten sind die oft genannten Massengütermengen wie Früchte und Gemüsesorten teilweise recht groß (z.B. können Banken nur im Kilo-Bereich von Lebensmittelläden bestellen).

Diejenigen, die dagegen einen regelmässig vorhersehbaren Bedürfnis nach dem gleichbleibenden Essen haben, profitieren von den unterschiedlichen Abonnementmodellen der Provider. Bitterkeit: Das gesamte Online-Angebot kann vor allem von Stadtbewohnern und Menschen in Ballungsräumen genutzt werden. Diese werden in der Regel sowohl von großen Lieferanten als auch von speziellen Start-ups geliefert, profitieren von Vorteilen wie der taggleichen Zustellung und können einige ihrer Aufträge entgegennehmen.

Nichtsdestotrotz sind die Bestellmöglichkeiten von Lebensmitteln im Internet bereits sehr unterschiedlich und das große Angebot an Lieferanten bedient die unterschiedlichsten Bedarfe und Interessengruppen. Lediglich einige Lieferanten platzieren die Waren auf Anfrage vor der Haustür oder geben sie an den Nachbar weiter. Eventuelle anfallende Ausgaben (z.B. wenn Kühlkost verderbt ist und zerstört werden muss) können Ihnen im Einzelnen noch in Rechnung gestellt werden.

Ein 14-tägiges Rücktrittsrecht besteht prinzipiell auch für den Online-Lebensmittelhandel. Doch Vorsicht: Frische Waren und Waren, deren Haltbarkeitsdatum rasch überschritten würde, sind vom Rücktrittsrecht ausgenommen. Sollte die Waren bereits verderbt oder beschädigter ankommen, handelt es sich um einen Garantiefall. Die Lieferung der Waren muss der Lieferant dann erneut durchführen oder Ihnen das gezahlte Entgelt erstatten.

Mehr zum Thema