Lebensmittel per Internet Kaufen

Essen im Internet kaufen

Deshalb ist die Skepsis gegenüber dem Online-Kauf von Lebensmitteln nach wie vor groß. Mit uns wird der Weg für den stationären Lebensmitteleinzelhändler ins Internet geebnet! Die Kunden kaufen schnell und einfach online ein, genau wie an der Servicetheke.

Dr. Mirjam Hauser im ZDF

Aber die Verbraucher haben nach wie vor Schwierigkeiten, Lebensmittel im Internet zu bestell. Wo in Südkorea mittlerweile gut ein Sechstel aller Lebensmittel über das Internet gekauft wird, sind es zum Beispiel in Deutschland oder der Schweiz weniger als zwei Prozentpunkte. Nichtsdestotrotz beginnt sich der Gesamtmarkt zu bewegen, nicht zuletzt, weil der Onlinegigant Amazon auch in diesem Bereich einen Mix gemacht hat.

management it | IT-Strategien und -Anwendungen

Mehr und mehr Konsumenten kaufen auch verderbliche Waren rasch im Internet. Mehr und mehr Menschen kaufen im Supermarkt im Internet ein und werden über Weine, Gemüsesorten, Milch- oder Fleischlieferungen bis vor die Haustüre begleitet. Mehr als ein Drittel der Onlinekäufer (28 Prozent) haben bereits Lebensmittel oder Getränken im Internet geordert - fünf Prozentpunkte mehr als 2014 Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 1.158 Internetzugangsberechtigten ab 14 Jahren im Auftrage des digitalen Verbandes Bitkom[1].

Die Zufriedenheit ist bei 93 Prozentpunkten, bei 47 Prozentpunkten gar sehr hoch. Wer schon einmal im Internet eingekauft hat, hat eine ausgezeichnete Bilanz beim Online-Einkauf von Lebensmitteln. 93 Prozentpunkte sind erfüllt, 47 Prozentpunkte auch sehr. Die 72 Prozentpunkte, die noch keine Lebensmittel oder GetrÃ?nke im Internet eingekauft haben, können sich etwa die HÃ?lfte (46 Prozent) in Zukunft dazu einbildet.

"â??Der Online-Nahrungsmitteleinzelhandel wird weiter an Dynamik gewinnen. Gerade bei Nahrungsmitteln dürfte die Kaufzurückhaltung einiger Verbraucher ein Ende haben und eine positive erste Erfahrung im Online-Shop machen", sagt Rohleder. Bereits 56 Prozentpunkte der Käufer, die bereits im Internet Lebensmittel eingekauft haben, schätzten die UnabhÃ?ngigkeit von den Ladenöffnungszeiten.

Fast ebenso viele (55 Prozent) ordern Lebensmittel im Internet, weil sie die Waren erhalten, die auf diese Weise an ihre Häuser ausgeliefert werden. Dies ist der Grund für den Onlinekauf par excellence, insbesondere für Personen ab 65 Jahren mit 82 aufwärts. Zeiteinsparungen ( "53 Prozent"), Komfort beim Online-Shopping ("45 Prozent") ohne aufwändige Parkraumsuche und das breitere Produktangebot im Internet ("42 Prozent") sind ebenfalls wesentliche Argumente für den Kauf von Speisen im Internet.

"Für den Lebensmitteleinzelhandel sind Lieferservices ein innovatives Angebot, das es ihm ermöglicht, sich von der breiten Öffentlichkeit abzuheben. Es gibt jedoch einige Bedenken beim Online-Kauf von Lebensmitteln: Sechs von zehn Teilnehmern (60 Prozent), die noch keine Lebensmittel im Internet eingekauft haben, wollen die Lebensmittel vor dem Einkauf anschauen, stinken und berühren.

Fast die Hälfe (47 Prozent) möchte die Ware umgehend haben und nicht auf eine Auslieferung ausharren. Die 38% wollen keine Versandkosten übernehmen. Versandkosten und Zusatzkosten: Bei den meisten Einzelhändlern müssen Sie die Versandkosten für die Lebensmittellieferung bis zur Haustüre berücksichtigen. Zur Zeit der Zustellung sollte jemand zu Haus sein, um das Essen zu erhalten.

Ernsthaftigkeit: Was für den Online-Shopping allgemein zutrifft, trifft auch auf den Online Food Shopping zu: Es wurden 158 Internetzugänge im Alter von 14 Jahren und darüber interviewt.

Auch interessant

Mehr zum Thema