Lebensmittel im Internet Bestellen

Essen auf der Internet-Bestellung

Von wann Sie, aber ohne Einschränkungen Ihr Essen im Internet. Die Bestellung von Lebensmitteln im Internet ist heute kein Problem mehr. So ist nun die Ordnung in das eingetreten, was alle gezittert haben: Das Internet kann gute Gewürze bestellen: Das ist ihr Artikel im was-wir-essen-Blog.

Essen bestellen im Internet - ein zukunftsfähiges Kochrezept?

Bestellen Sie Speisen im Internet, überlassen Sie sie einer schnellen Zustellung nach Haus oder ins BÃ??ro und haben Sie so mehr Zeit, sie zu genießen. Wählen Sie ein Kochrezept aus, bestellen Sie es direkt im Internet und überlassen Sie die Inhaltsstoffe - das bedeutet mehr Zeit für das Nötige, d.h. für das Garen und Verzehr. Jetzt soll der Online-Riese Amazon in dieses Geschäftsfeld eintreten und ab Anfang des Jahres alle Arten von Lebensmitteln zur Auslieferung in einem deutschsprachigen Testareal bereitstellen.

Nach wie vor sind viele Menschen auf lokale Einkäufe im Lebensmittelmarkt angewiesen, um Bananen, Äpfel, Salate und dergleichen zu berühren und die besten Rohstoffe selbst auszuwählen. Derzeit nehmen nur etwa 1% aller Konsumenten die Gelegenheit wahr, sich Lebensmittel auszuliefern. Das größte Hindernis für die Beteiligung an der Bestellung von Lebensmitteln sind wahrscheinlich die erhöhten Versandkosten der Lieferanten, aufwändige Registrierungs- und Bestellprozesse einschließlich technologischer Hemmnisse oder Bedenken hinsichtlich der Frischhaltung von Früchten, Gemüsen und Co.

Jetzt Amazon Fresh. Das ist der große Pluspunkt von Amazon: Schon heute sind Milliarden von Deutschen Amazon-Kunden - sie müssen sich auch gleich registrieren, können aber neben DVDs, Bücher und dergleichen nun auch Lebensmittel in den Einkaufswagen legen. Es wird spannend sein zu erfahren, welche zusätzlichen Kosten die Lieferung von Lebensmitteln über Amazon für den Verbraucher mit sich bringt.

Derzeit bevorzugen die meisten Konsumenten jedoch den Einkauf in Supermärkten oder Discountern und können im Gegenzug unmittelbar mit dem Lebensmittel und seiner Beschaffenheit umgehen. Es stellt sich die Frage: Wird sich unser Einkaufsverhalten bei Frischwaren verändern oder wird es sogar durchbrochen? Wer wenig oder gar keine Zeit zum Shoppen hat, aber trotzdem nicht auf leckere Lebensmittel und Hausmannskost verzichtet, für den ist es sicher eine gute Sache.

Selbstverständlich können Sie uns auch wie gewohnt einen Anmerkung hinterlassen.

Essen bestellen im Internet - es lohnt sich nicht für Rewe.

Das Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen hat viel in die Erweiterung seines eBusiness-Angebots gesteckt. Aber auch CEO Lionel Suque muss zugeben: "Niemand weiss, wie sich der Online-Lebensmittelhandel in den nÃ??chsten Jahren entwickeln wird. "Der Handelskonzern Rewe ist einer der Pioniere im Online-Lebensmittelhandel in Deutschland. Dies ist eine Zukunftsinvestition ", sagte Rewe-Chef Lionel Suque der DPA.

Auf Anfrage und nach einer Internetbestellung bringt die SB-Warenhauskette in 75 Orten Frischfleisch, Früchte und Gemüsesorten an die Wohnung. Vergleichbar: Amazon Fresh versorgt bisher nur in drei großen Orten und der zu Edeka gehörige Lieferservice Brigittechnik ist in zwei Ballungszentren erst am Anfang. "Wir haben die Anzahl der Orte, in denen wir Essen im Internet verkaufen, seit zwei oder drei Jahren nicht mehr erhöht.

Zunächst einmal setzen wir auf die Verbesserung der QualitÃ?t in den 75 StÃ?dten, in denen wir bereits vertreten sind", sagt Souque. Der Online-Lebensmittelhandel nimmt in Deutschland nach wie vor eine nachgeordnete Stellung ein. Laut "Online Monitor 2018" des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE) betrug der Anteil des E-Commerce am Gesamtumsatz im vergangenen Jahr nur 1,1 Prozentpunkte.

In der Zwischenzeit beginnen einige Branchenexperten daher zu zweifeln, ob der Online-Handel im Lebensmittelsektor wirklich den gleichen Triumphmarsch wie in anderen Bereichen vollziehen wird. Eventuell ist das angebotene Produkt dennoch nur für besondere Kundengruppen von Interesse. "Niemand weiss, wie sich der Online-Lebensmittelhandel in den nÃ??chsten Jahren entwickeln wird. Zweijährlich werden alle Vorhersagen über Bord geworfen", gibt Souque zu.

Fest steht jedoch, dass der Online-Lebensmittelhandel nicht mehr so gering sein wird wie heute. "Viele Branchenexperten hatten erwartet, dass der US-Internetriese Amazon mit der Einführung seines Amazon Fresh-Lieferservices vor einem Jahr den Einkauf von Nahrungsmitteln in Deutschland grundlegend umstellen wird. Doch für Rewe-Chef Siouque ist das kein Selbstläufer.

"â??Amazon ist technisch und wirtschaftlich sehr leistungsfÃ?hig. Laut einer Studie der Managementberatung Oliver Wyman verlangsamen vor allem drei Einflussfaktoren die Kaufbereitschaft der Konsumenten in Deutschland für Frischprodukte wie z. B. Rindfleisch, Früchte oder Gemüsesorten online: Zweifeln an der Qualität der Produkte, den hohen Lieferfristen und den oft hohen Preisen im Gegensatz zum Kauf im Supergeschäft.

Mehr zum Thema