Laktosefreie Pizza Bestellen

Bestellen Sie laktosefreie Pizza

Auf unserer neuen Speisekarte finden Sie alle laktosefreien Gerichte, bestellen und genießen Sie Ihr Lieblingsgericht aus Pizza oder Pasta mit gutem Gewissen. Heute bietet Schär sogar die laktosefreie Version an! In Zeiten laktosefreier Milch ist das heute natürlich kein Problem mehr. Mit einigen Lieferservices können Sie Ihre Pizza sogar glutenfrei bestellen.

Milchzucker? Nein, mir geht es gut. - Diese Speisen sind auch sehr lecker ohne

Diejenigen, die keinen Lactosegehalt haben, sind in ihrer Nahrungswahl beschränkt. Welche Speisen Sie mit uns essen können, erfahren Sie von uns, da sie keine lactosehaltigen Inhaltsstoffe haben. Schokolade, Schokoladeneis, Vanilleeis, Kaese: Alles, was gut schmeckt, enthaelt Lactose - jedenfalls schien dies bei Menschen der Fall zu sein, die keine Lactose ertragen. Ungefähr 75 Prozente der Erwachsenenbevölkerung der Welt sind milchzuckerunverträglich und klagen über Brechreiz und Magenschmerzen nach dem Essen von Molkereiprodukten.

Inzwischen finden Sie aber auch leicht verdauliche Lebensmittel im Lebensmittelmarkt, wo die Lactose bereits während der Herstellung abgebaut wurde. Aber bevor man Molkereiprodukte ersetzen kann, muss man zuerst wissen, wo man sie findet: "Wenn man keinen Kontakt mit Milchsäure hat und laktosefreie Lebensmittel essen muss, fragt man sich oft, wo die Milchsäure ist", so die Vapianisten.

Auch in der Gastronomie kommt man oft nicht umhin, Lactose zu vermeiden - Butter, Kaese, Rahm und dergleichen schmackhaft zu machen! Wer keinen Milchsäurebakterien verträgt, sollte eine Pizza ohne Mozzarella bestellen. Sie können sich zum Beispiel auf PIZZA PAMBERETTI und RUCOLA verlassen, die unsere vapianistischen Produkte mit Krabben, Rucola, schwarzer Olive und Tomatensoße verfeinern.

Wer nicht auf Käsesorten verzichtet, dem geben wir einen weiteren Tipp: Hartkäse wie Grana Padano D.O.P. enthält natürlich sehr wenig bis gar keine Daktose. In unserer neuen Karte finden Sie alle lactosefreien Speisen. Achten Sie bei der Wahl auf ein kleines, hellblaues "l" - Speisen mit diesem Zeichen sind lactosefrei zu haben.

Die Pasticcini mit Haselnüssen sind lactosefrei und werden von Cappuccino mit lactosefreier Vollmilch begleitet. Weitere Informationen zu Speisen ohne Milchzucker, Allergene und Zusatzstoffe finden Sie in unserer Sektion "Meine Ernährung".

Neue Angebote für Veganer, laktosefreie Pizza

Vegane Pizza? Etwas lange Zeit nicht vorstellbar, denn ohne Käsehaube passt es nicht zum Klassiker oder den Erwartungen der Gäste. Call-a-Pizza hat nun eine spezielle milchfreie Alternative zu Teige und Käse auf den Markt gebracht, so dass die zunehmende Anzahl von Veganern und laktoseintoleranten Menschen die Lieferpizza ohne jegliche tierischen Inhaltsstoffe essen kann.

Mit den seit dem 16. Mai 2015 bestehenden Käsewochen des Berliner Hauslieferanten wurde erstmals die Veganvariante vorgestellt, die mit 102 Standorten landesweit und einem Systemverkauf von 51,3 Mio. zu den lokalen Markführern im Bereich der Pizzalieferdienste zählte. Während die Herstellung von milchfreiem Teig noch vergleichsweise einfach zu realisieren war, erforderte eine Käsalternative, die den gestiegenen Geschmackserwartungen der Kundschaft gerecht wird, laut CaP-Geschäftsführer Thomas Wilde ein wenig mehr Fummelei.

Im Bereich Pizza nach Rufnummernprinzip beruht der Käsesubstitut auf einer Hefeschmelze. Derzeit haben die Kundinnen und Servicekunden des Lieferservice die Möglichkeit, zwischen der vorgefertigten vegetarischen BBQ-Promotionspizza (mit leicht geräucherter Notiz, ausgestattet mit der Variante Veganer Käse sowie Blatt-Spinat, Röstzwiebeln, frischem Paprika und Mais) oder der Vegan-Basis, die nach der Kampagne zum Serienangebot gehört, zu wählen und ihren eigenen Geschmacksrichtungen aus den freikonfektionierbaren Ingredienzien und der von Cale-a-Pizza weiterentwickelten Käsesalternative auszuwählen.

Die für die neue Entwicklung verantwortliche Marcell Götz, Product & Food Manager bei Call a Pizza, ist davon Ã?berzeugt, dass das Veganerangebot auf weitere Interessierte treffen wird. Seine Einschätzung basiert auf dem zunehmenden Bedarf an Speisen ohne Milchprodukte und Tierzutaten, die nicht nur von Allergienkranken, Botanikern und Veganern begehrt werden, sondern auch von der zunehmenden Anzahl von Flexitarianern.

Mehr zum Thema