Gesundes Mittagessen Kaufen

Ein gesundes Mittagessen Kaufen

oder mit einem "Teil", das bereits kaufbereit ist. Bei uns erhalten Sie die besten Tipps und Tricks für ein gesundes Mittagessen, das sich problemlos in Ihren Büroalltag integrieren lässt: Kaufen Sie einen Beilagensalat oder eine Packung Hüttenkäse. In der Schweiz ist die Nachfrage nach gesunden Lebensmitteln in den letzten Jahren stark gestiegen. Finden Sie gesunde und leckere Ideen für Ihr Essen am Arbeitsplatz | Weitere Ideen für Gemüse-Rezepte, Fingerfood und Kochrezepte.

Wenn es mal richtig losgeht: 6 gesundes "Fast Food" aus dem Supergeschäft.

In manchen Fällen hat man keine Zeit oder - wenn man ehrlich ist - hat man keine Lust, darüber nachzudenken, was man bei der Arbeitszeit ißt. Dann ist es mittags, man hat Appetit und die einzig steckende Alternative ist der benachbarte Einkaufsmarkt. Hier haben wir eine Reihe von möglichen Mittagessen für Sie zusammen gestellt, die Sie im Lebensmittelmarkt "zusammentreffen" können, rasch ernähren und sich gesund ernähren können.

Weil für viele von euch die Planung am Beginn nicht so leicht ist - oder manches Mal wirklich nicht die Zeit hat. Oder anders gesagt: Sie müssen nicht immer unbedingt vollkommene Ernährung haben, um sich gesünder zu verzehren und abzulegen! Dies sind die selben Maßstäbe, die wir für diese Speise haben.

Der einfachste Weg ist in der Regel, wenn wir mit der Proteinquelle beginnen, oder mit einem "Teil", der bereits kaufbereit ist. Im Kühlregal gibt es in vielen Lebensmittelgeschäften Fertigsalate mit verschiedenen Gemüsesorten und z.B. Tunfisch, Speck, Käse oder Ei (oder eine Mischung aus diesen). Die Blattsalate liefern uns die "Gemüsefäuste", Tunfisch, Hinterschinken, Käse und/oder Ei das Eiklar ("Eiweiß" sollte etwa eine Handflächengröße haben).

Kommen auch noch Getreide, Kuskus, Nudeln mit oder ohne Bohne hinzu, dann kommen auch die stärkeren Kohlehydrate (Bohnen sorgen auch für zusätzliches Protein). Zuviel oder kein Protein (also weder Tunfisch, noch Speck, Ei, Kaese usw.) oder weniger als eine Handflächengroesse zusammen): Tipp: Kaufen Sie eine Tasse Quark, eine Fischdose (siehe unten), eine Tasse Humus oder eine Tasse Kaffeebohnen (aber nur etwa die Hälfe davon essen) mit Ihrem Blattsalat.

Ohne stärkehaltige Kohlehydrate (die "Stärkefaust" fehlt): Wenn Sie keinen Getreide, keinen Kuskus, keine Pasta, keine Bohnen oder keine Croutons haben, können Sie damit ein Brotstück (oder 1-2 Knäckebrotstreifen ) verzehren. Aber es ist auch in Ordnung, die " Faust auf Stärke " zu verzichten. Dressing: Die Fertiggerichte, die Sie zu den Rohkostsalaten kaufen können, sind oft nicht optimal.

Besonders, weil sie wenig oder gar kein Fett beinhalten, aber immer mehr Süßungsmittel und/oder Hefe. Für diese Speise dienen sie uns als Proteinquelle - d.h. wir benötigen jetzt 2 Faustgroßen Gemüsesorten und die "Stärkefaust" (obwohl einige der Kohlehydrate bereits von den Hülsenfrüchten bezogen werden). Quark ist mit oder ohne Kräutern erhältlich und bietet ein äußerst wertvolles Protein - er passt auch gut zu Gemüsen und auf Brötchen.

Wählen Sie im Gemüsebereich Gemüsesorten, die Sie roh zum Naschen verwenden können - oder mit denen Sie vielleicht gar den Humus oder Hüttenkäse "auslöffeln" können. Dabei achte ich darauf, dass der Fische aus nachhaltiger Fischerei stammt (z.B. MSC-zertifiziert) und dann habe ich das Label gelesen: Ich möchte, dass der Fische hauptsächlich Inhaltsstoffe enthält, die ich selbst zu Haus hätte: Würze, Tomatenmark, usw., aber keine Geschmacksstoffe, Geschmacksbeigaben oder Konservierungsmittel.

Auch hier verwende ich das bewährte "Snackgemüse" und Knäckebrot. Beide sind langlebig und die Mischung beinhaltet qualitativ hochwertige Proteine, gute Fettsäuren, sorgt für einen stabilen Blutzuckerspiegel und Energieversorgung. -Falls das Gemuese wegbleibt, ist es kein gebrochenes Bein.

Du kannst das mit einer anderen Portion ausgleichen. Aber wir wollen ein verbessertes Kohlenhydrat-Protein-Verhältnis. Deshalb bevorzugen wir es, nur eine Rolle zu konsumieren (= 1 Faustgröße), aber diese ist gut besetzt (= 1 Palmgröße Protein). Falls Ihnen das Protein ein wenig klein erscheint, dann schauen Sie, ob Sie ein festkochendes Ei (manchmal gibt es einzelne), eine halbe Tasse Quark oder ein paar Schinkenblätter separat verzehren können.

Woran man jetzt noch denkt? Gemüsesorten! Du musst aufpassen: Gibt es genug Protein? In diesen Linsensuppen oder Bohnensuppen befindet sich meist Protein, in Ausnahmefällen auch manchmal Rindfleisch. Doch: Oft ist unglücklicherweise wenig oder gar kein Protein vorhanden und dann ist es keine komplette Essen. Ein Leitfaden: Im Idealfall benötigen Sie ca. 20g Protein pro Essen.

Schauen Sie sich die Kennzeichnung an: Wenn z.B. 4g Proteine pro 100g enthält sind und die Menge 400g beträgt, ist das 16g Proteine und damit einwandfrei. Es gibt genug Proteine, aber nicht genug Gemüsesorten (Etiketten lesen!): Eine Möhre und eine kleine Zucchini in kleine Stücke schneiden und kurz kochen lassen. Nicht genug Proteine?

Holen Sie sich ein paar Garnelen, ein gefrorenes Lachsfilet (beide gefroren) oder eine halben Büchse Kaffeebohnen und lassen Sie sie in der Brühe kochen. Essen! Wie ernährst du dich, wenn es super schnell gehen muss und du nur im Supergeschäft etwas kaufen kannst?

Auch interessant

Mehr zum Thema