Gesunde Ernährung Bestellen

Eine gesunde Ernährungsordnung

Blättern Sie durch unser umfangreiches Sortiment an Büchern über gesunde Ernährung. Wir wollen, dass unsere Speisen ansprechend aussehen, lecker schmecken und gesund sind. Fordern Sie eines unserer Kochbücher aus der Reihe "Kochen für das Herz" an! Tips und Fakten rund um Ernährung und Kochen. Bestellen Sie gesunde Lebensmittel aus dem Vakuumbeutel bequem beim Lieferservice.

Es ist die Mixtur, die den Unterschied macht.

Wir wollen, dass unsere Speisen attraktiv und wohlschmeckend wirken und gleichzeitig gesünder sind. - Begrifflichkeiten des Grundumsatzes, des Leistungsumsatzes und des Gesamtumsatzes festlegen; - Einflussfaktoren auf den menschlichen Tagesenergiebedarf identifizieren; - die vom menschlichen Körper benötigten Grundnährstoffklassen identifizieren; - die Funktionsweise jeder Klasse für die Erhaltung des Körpers erläutern;

  • Beziehungen zwischen der Umgebung, die für die Energieversorgung sorgt, und dem an sie adaptierten Stoffwechsel des Menschen (Grundkonzept der Veränderlichkeit und Anpassung) zu identifizieren; - ihre eigene Ernährung zu widerspiegeln und diese mit Ideen über eine vollständige und ausgeglichene Ernährung zu vergleichen. der Begriff der Veränderlichkeit und Anpassung.

Lehrbuch Gesunde Ernährung - Ingeborg Münzing-Ruef - Einkaufsbuch

Autor TextDie Ernhrungs-Expertin und Medizinjournalistin Ingeborg Münzing Rüf ist Wegebereiterin für eine völlig gesunde und ausgeglichene Ernährung. Sie macht in ihren Arbeiten klar, was zu gesunder Ernährung gehört und wie sie präventiv und kurativ genutzt werden kann. Ernährungsexpertin und Medizinpublizistin Ingeborg Münzing-Ruef zeigte, welche Nahrungsmittel gesunde Nahrungsmittel sind und wie sie präventiv und kurativ angewendet werden können: zum Beispiel im Einsatz gegen die großen Krankheiten unserer Zeit - von Osteoporose und Schlafstörungen bis hin zu Herzinfarkten und Krebspatienten.

Die vorbeikommenden Besucher haben sich die Ohren gerieben, Straßenbauarbeiter, die in der Umgebung etwas zu beheben hatten, meckerten, weil sie ihre verschwitzten Arbeiten sabotieren gesehen haben. Die von ihnen reinigte Atemluft wird von uns allen geatmet, und selbst die grössten und mächtigsten Lebewesen fressen sich von der Pflanze. Und wenn wir krepieren, haben wir zwischen 60 und 70 t Lebensmittel konsumiert - beinahe eine tagein tagaus!

Gleichzeitig ist unser Fettverbrauch um zehn Prozentpunkte auf 40 Prozentpunkte gestiegen, der Gehalt an tierischen Proteinen um 20 Prozentpunkte und der Zuckerverbrauch um beachtliche 100Prozentpunkte. Gleichzeitig stiegen die "ernährungsbedingten gesundheitlichen Störungen und Krankheiten" dramatisch an: - Heute erkranken etwa 90 v. H. aller Bundesbürger an Karies; - mehr als 51 v. H. an Fettleibigkeit, übrigens viel mehr Menschen als Mütter (und 95 v. H. aller Ernährungskuren nützen nichts!); - etwa 30 v. H. an Rheumatismus, 30 v. H. an Obstipation und mehr; - 10 bis 20 v. H. an hohem Blutdruck, Schlaganfall ist in 20 Jahren um 100.000 pro Jahr gestiegen; - etwa 13 v. H. an Kröpfchen; - etwa 10 v. H. an Gallenstein, - 5 bis 9 v. H. an vermehrter Harnwegssäure (Gicht); - 3 bis 5 v. H. an AIDS.

  • Und Alkoholika liefern heute mit dem Bundesbürger bis zu 11 Prozente der Gesamtnahrungsmittel! Mehr als 64 Prozentpunkte aller Sterbefälle sind nach Ansicht der Fachleute auf nährstoffbedingte Erkrankungen, Unter- oder Ueberernährung, Spiritus etc. zuzuschreiben. Ernährungsbedingter Brustkrebs betrifft jedes Jahr Hunderte von Tausenden, viele von ihnen irreversibel. Schätzungsweise 144,65 Mrd. DM, ein gutes Viertel der heutigen Gesundheitskosten, sind ernährungsrelevant.

"Und immer wieder die Zauberformel: "Wenn es für uns schlecht lief - in der Kriegs- und Nachwendezeit - war unsere Gesundheit viel besser. Wir betrachten es auch als bewusste Abwechslung von anderen Schwierigkeiten hinter unseren "modernen" Lebensmitteln. Die Grundlagen für die vielen diätbedingten Erkrankungen (die in der Regel erst in der zweiten Hälfte des Lebens auftreten) werden auch in der Jugend geschaffen.

Andererseits dauert es Jahre, bis "heilende" Lebensmittel einen zuvor geschädigten Organismus gereinigt und regeneriert haben. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Bundesbürger, darunter viele Mediziner, die meisten der heute verbreiteten Nährwertinformationen für unbegreiflich, unübersichtlich und kontraproduktiv erachten. Für uns ist es auch ein Schock, was sich bei erfahrenen Altenärzten als schockierend herausgestellt hat: Denn dass viele ältere Menschen, die "verrückt" sind, d.h. die altmodisch sind, gestempelt und irgendwo deportiert, "gehalten" werden, einfach unzureichend oder anderweitig genährt werden.

In vielen FÃ?llen hat die konsistente ErnÃ?hrungstherapie bereits gewirkt! Es wurde berechnet, dass wir Deutsche allein im Jahr 80.000.000.000.000.000.000.000.000 (in Worten: 80 Billiarden Kalorien) verschlucken, das sind weit mehr als 20.000 Lebensmittel, von denen eine florierende Branche noch jeden Tag neue produziert, bald werden es jedes Jahr 10.000 mehr sein.

Wie bereits erwähnt, kosteten die diätbedingten Erkrankungen die "Solidargemeinschaft" jedoch bereits weit mehr als 1500 Marks pro Jahr und Jahr, also weit mehr als 144 Mill. im Jahr. Mit anderen Worten: Jede dritte Markierung unseres knappen Gesundheitsetats mit allem, was dazu gehört, könnte tatsächlich gerettet werden - wenn die Menschen "vernünftiger essen"!

Wer sich immer wieder tapfer bemüht, Maßnahmen in die richtige Richtung zu lenken (dazu gehören auch die Reduktion von Pflanzengifte, der Wegfall von Bodennutzung und übermäßiger Massentierhaltung), fühlt sich in der Regel ganz allein, oft nicht einmal ernst genommen. Mit dem Werbemantel, dass diese Sachen besonders gesünder sind, wird unsere wunderschöne neue Lebenswelt nun mit "Ernährung" überflutet.

Dies bedeutet, dass Sie tatsächlich krankes Essen an gesunde Menschen verkaufen, die nur in ein ordentliches Sandwich oder Äpfel bissen und ein Gläschen Vollmilch genießen müssen! Die Ernährung wird täglich von neuem verwendet und eingekauft und ist daher, wenn man sie als Produzent richtig beginnt, ein rastloser, unerschöpflichtiger Goldeis.

Verkaufsrekorde - aber das heißt auch: Das Lebensmittel muss in seiner Produktion so günstig wie möglich sein (nicht zu verwechseln mit günstig!), damit es große Käufergruppen anzieht. Darüber hinaus werden die Verbraucher davon überzeugt, dass es sich um ein gesundes Produkt handelt, das stärkt, jugendlich bleibt..... Die Zahl der Patente für Fleisch-ähnliche Lebensmittel und für Lebensmittel, deren Ausgangsstoffe Trockenblut, Schlachtabfälle, Tierkörper, Harnstoff, Plazentagewebe usw. sind, steigt nicht nur im Bundespatenamt.

Weil die Gefieder Protein beinhalten. Es wird aus den Gefiedern freigesetzt. - Ob Sie es nun glaubt oder nicht, es ist eine ekelhafte Tatsache: Selbst Wolle, tierische Haare und Hühnerkot (!) werden anstelle des Misthaufenes in die Fässer der Lebensmittelindustrie geschleudert und zu "neuen Lebensmitteln" weiterverarbeitet - was der Bonner Prof. Konrad Pfeilsticher zutreffend "menschliche Nahrung" nannte.

Auch interessant

Mehr zum Thema