Foodora vs Deliveroo

Lebensmittel vs. Deliveroo

einer Plattform, anstatt sie selbst zu liefern. GrÃ?nderszene: Start-ups wie Foodora und Deliveroo wollen hochwertige Lebensmittel liefern. Deviation of orders per hour: The orders you have delivered per hour, compared to oth-. Nahrungsergänzung vs.

Deliveroo: "Das Modell skaliert einfach nicht" # Gründerszene. Der Gedanke, den foodora und deliveroo jetzt umsetzen, geht noch einen Schritt weiter.

Arbeitskampfmaßnahmen bei Foodora, Deliveroo und Lieferantenando

Der Autor Rico Grimm berichtet über ökonomische und kulturelle Beziehungen für Journalisten wie z. B. Kräuterberichterstatter, Capital, Business Punks und Zeit Online. Doch seit der ersten Diskussion über die schlechten Arbeitsplatzbedingungen bei Foodora, Deliveroo und Warenando vor zwei Jahren hat sich anscheinend nicht so viel verändert. Deliveryoo bekämpft mit harter Arbeit gegen einen Werksrat in seinem Hause, Foodora bietet ganz und gar Utopien ( "für den knappen Lohn") und bei Lieferungando wird angenommen, dass ein Werksrat "grundsätzlich nicht unserer Unternehmenskultur als jugendliches, moderneres und offeneres Unter-nehmen entspricht".

eatora vs. deliveroo

Wir haben Ihnen vor einiger Zeit von "foodora" erzählt, einem Premium-Lieferservice, der derzeit in Deutschland und Europa kräftig expandiert. Weil wir den Dienst weiter regelmässig in Anspruch nehmen und inzwischen ein junger Mitbewerber, "deliveroo", auf den Weg in den Gesamtmarkt kommt, wollen wir Ihnen unsere jüngsten Erfahrungswerte nicht verschweigen und auch einen Gegenüberstellung vornehmen.

Inzwischen sind wir Mitte September wieder eingetroffen, die Temperatur ist kalt (zumindest nachts) und der erste Schneefall ist bereits vorbei. Im ersten Artikel haben wir uns gefragt, ob das Futter auch bei Winterwetter heiß eintrifft. Zudem war nicht ganz geklärt, ob die Speisen immer in Wärmekästen angeliefert wurden.

Jedenfalls bei foodora, denn bei " deliveroo " musste ich schon einmal kalte Hamburger und noch kältere Fritten erleben. Die Kurierin sagte bereits vor meiner Haustüre, dass es im Lokal etwas mehr Zeit gebraucht hätte, bis er anfangen konnte zu esse. Denn er erwartete noch eine weitere Order.

Das bringt uns auch zu einem wesentlichen Thema, der Synchronisierung von Messengern und Befehlen. In unseren Teambesprechungen wird in der Regel jeder einzelne bestellt und gleichzeitig im gleichen Lokal, man könnte meinen, dass also nur eine große, stimmige Auslieferung stattfindet. So kam es, dass jeder von uns sein Futter von einem anderen Kurier bekommen hat - das kann nicht wirklich kostenoptimiert sein.

Es war auch lustig, dass ein Auftrag für "deliveroo" mit einer Papiertasche von "foodora" ausgeliefert wurde. Dafür gab es nur zwei Möglichkeiten: Entweder hat das Lokal das Speisen des Kuriers in die richtige Tasche gelegt, oder der Kurier ist für beide Lieferdienste tätig. Schließlich werden die Lebensmittel von beiden Zustelldiensten in umweltschonenden Papiersäcken angeliefert, die auch für die Abfallentsorgung nach dem Konsum sehr sinnvoll sind.

Während wir anfangs für "foodora" und "deliveroo" acht bis zehn Euro-Gutscheine regelmässig einlösen konnten, ist dies heute kaum noch möglich. Genauso verhält es sich nun mit "foodora" und "deliveroo". Inzwischen haben wir von Tag zu Tag weniger Aufträge erhalten und denken darüber nach, ob wir unseren Lieblings-Burger wirklich über einen der Lieferservices ordern sollten.

Ähnlich sind auch die Zusagen, 30 Min. mittlere Zustellzeit für "foodora" und derzeit 32 Min. für "deliveroo", und auch das Restaurantangebot wird immer ähnlicher.

Mehr zum Thema