Essenslieferdienste

Lebensmittelzustelldienste

Essen-Lieferdienste - Riesenduell - Ökonomie Kaum ein anderes Bundesland der Erde ist in diesem Bereich so wettbewerbsfähig wie Deutschland. In Chrobog leitet der Deutsche die Firma Deliveryveroo, ein Zustelldienst aus Großbritannien. In Deutschland ist Deliveryoo seit Anfang 2015 mit dabei. Bei den Lieferservices für Pizzen, Pasta, Nockerln und andere Haushaltsgerichte ist Deutschland einer der wettbewerbsfähigsten MÃ??

rkte.

Warum ist er in Deutschland so böse? Denn es gibt zwei große Konkurrenten in diesem Land, die beide den Anspruch erheben, Marktleader zu sein: Lieferung Hero aus Berlin und Takeaway aus den Niederlanden. Delivery Hero beinhaltet Lieferung gehalten, für die Bereiche Gourmet, Snack, Catering und Foodora, während Takeaway Lieferando beinhaltet. In der ersten Jahreshälfte 2017 erzielte Takeaway einen Umsatz von rund 77 Mio. EUR, während Delivery Hero einen Umsatz von 246,5 Mio. EUR erzielte.

Lieferantenheld, Gourmet, Pizza. de und Lieferantenando sind marktplatz. Dies bedeutet, dass der Gast über seine Online-Plattform aus einem Lokal ordert und die Radfahrerflotte des Lokals die Speisen ausliefert. Die Dienstleister bekommen eine Vermittlungsprovision für die Mediation. Bei Foodora hingegen arbeiten eigene Chauffeure, die mit kleinen Gaststätten ohne eigene Chauffeure arbeiten. Direkter Wettbewerber ist hier die Firma Deliveryoo, die keinem Verband angehört.

Zu Beginn dieser Handelswoche gab es Hinweise darauf, dass die beiden großen Gegner - Delivery Hero und Takeaway - sich zusammenschließen würden. "Es kann nur einen Lieferanten in jedem großen Staat der Erde geben", sagte Takeaway-Chefin Jitse Groen dem Zeitungsbericht gegenüber und erwähnte laut Tageszeitung eine Fusion mit dem Wettbewerber als Wahlmöglichkeit.

Lieferheld-Chef Niklas Östberg erwartete auch in Deutschland eine Festigung der Industrie. In Großbritannien zum Beispiel haben sich auch die beiden Konkurrenten Just Eat und Hispanoamerikaner zusammengeschlossen. Auf diesen Gebieten müssen die Lieferanten besser werden, um gewinnbringend zu sein. Für Felix Chrobog ist es anders: "Ich glaube, dass der Markte kurz- und mittelbis groß genug ist, dass wir und die Firma Footora eine gesunde Expansion ermöglichen.

"â??Leliveroo ist bereits in 15 dt. StÃ?dten prÃ?sent, weitere sollen in diesem Jahr nachziehen. Aber der grösste Wettbewerber aller Online-Anbieter ist das Handy, sagt der Pressesprecher von Delivery Hero: "Rund 50 Prozentpunkte der Menschen telefonieren, um Lebensmittel zu bestell.

Auch interessant

Mehr zum Thema