Cordon Bleu Stübli

Stübli Cordon Bleu Stübli

Entscheiden Sie sich für köstliche Schweizer Gerichte von Cordon Bleu Stübli in Reinach; einfach online bestellen, zurücklehnen und genießen. Unsere Hausspezialitäten Poulet im Körbli und Cordon bleu sind weit und breit bekannt. Beefsteaks, Cordon Bleu, Pizza, Mittagsmenüs. An den schön gedeckten Stehtischen an der Bar oder auch im Stübli.

Zu unseren Spezialitäten gehören Fondue Chinoise und Cordon Bleu für Liebhaber.

Stübli Cordon Bleu - Reinach

Die Kurierin hatte das Nachtisch in Vergessenheit geraten, aber innerhalb von 15 Minuten hatte ich wieder eine großartige Aufführung. Bist sehr glücklich mit dem Cordon bleu Stübli, Schnelllieferung, das Futter ist sehr gut, kühler Botenfahrer, mach weiter mit der guten Arbeit und du bist mit uns noch im Wettlauf. Vom Qualitätsanspruch bis zur Benutzerfreundlichkeit des Boten ist alles vorzüglich.

Die Cordon Bleu nach 15 Minuten - Hotel Zuraage, Reinach Reiseberichte

Die Tischreservierung per E-Mail funktionierte einwandfrei. Die Einrichtung des Restaurants ist gleichzeitig rustikal und zeitgemäß, z.B. mit Bildschirm und Beamern, sowie einem großen Fernseher für Sportereignisse, aber auch mit vielen Möbeln aus Massivholz und altmodischen Detaillösungen. Danach haben wir den Pizzaschinken Funghi, Neapel und Salami bestellt, alle drei sehr lecker und ohne lange Vorlaufzeiten.

Unglücklicherweise bemerkt man, dass die Kartoffelpizza nicht im Natursteinofen gegart wird..... auf Cordon Bleu ist.

Gifthüttli Basel Gaststätte Basel

Über die umweltverträgliche Nutzung von Erdöl im Geisthüttli informiert das Gastprojournal in Kooperation mit der Solfina AG. Warum gerade das Fünfthüttli? Mit seinem Holzinterieur und den vielen Dekorationen schafft das Zürcher Restaurant ein typisches Baseler "Beize"-Ambiente. In den traditionsreichen Baseler Tavernen wurde vor rund 120 Jahren nur ein Teil des Weins serviert.

Nur in den vielen Gasthausbrauereien, die mit einem Restaurant verbunden sind, gab es Bieren. Als erster hat sich der Gastwirt des Gasthofs "zum Rhein St. Georg" in der Schneidgasse, Innozenz Weiss, getraut, neben den Weinen auch das Getränk zu genießen. Noch einen Tag lang sprach die Stadtverwaltung und die "Basler Nachrichten" veröffentlichten einen Beitrag, in dem es hieß: "......

Nicht getrunkenes Gerstensaft bei der Brauerei ist giftig. "Innozenz Weiss, der sich stolze "Bierwirt" nannte, nahm die Sache mit Witz auf und benannte sein Lokal von "zumRitterSt. Georg" in "Gifthüttli" um. Mit dem Neubau eines Hauses durch den Baumeister Rudolf Sandreuter auf der anderen Straßenseite der Schneidgasse im Jahr 1913 hat sein Großneffe Paul Weiss-Lipp den eingeführten Firmennamen für sein eigenes Lokal übernommen.

Weiss-Lipp verkauft das ehemalige "Gifthüttli" an den Bund, der das Eigentum für die Sanierung der Schneidgasse benötigt, zum Kaufpreis von 48?000 Francs. 1918 starb Paul Weiss-Lipp an Influenza. Ursprünglich leitete seine Ehefrau Frieda Weiss-Lipp das Lokal weiter, veräußerte das Wirtshaus aber 1928 an die Gasthausbrauerei "zum Warteck".

Von 1990 bis 2010 betrieb die Mieterfamilie Braun das Gästehaus des Gifthüttlis. Heute ist die Bier- und Vinothek im Zentrum der Stadt bekannt für ihren knackigen Cordon Bleu, 12 in der Zahlen. In unserer Medienliste findest du alle Beiträge über das ganze Jahr über das ganze Jahr. Das Holzinterieur sowie die ländlichen Elemente geben dem Giftthüttli die charakteristische Stimmung eines Beiz.

Genießen Sie gute Hausmannskost sowie saftiges Cordon Bleu in vielen Variationen. Erleben Sie mit uns Ihren Geburtstag oder Ihre Betriebsfeier im Gotthardhaus. In der Wintersaison begrüßen wir Sie in unserer Winterlounge zwischen gemütlichem Fell und Keramik für einen Aperitif und/oder Fonduegenuss. Größere Gruppen begrüßen wir gern ausschließlich in unserer Heurigen.

Die Jugendherberge befindet sich inmitten der verkehrsfreien, geschichtsträchtigen Baseler Innenstadt. Deshalb ist es am besten, Ihr Fahrzeug im Storchen-Parking, Eingang Spiegelgasse/Fischmarkt, zu parken, von wo aus Sie in wenigen Stufen das Giftüttli aufsuchen. Im Weinkeller begrüßen wir Sie von Montag bis Freitag von Montag bis Freitag und von Freitag bis Freitag von 11.30 bis 16.00 Uhr und von Montag bis Freitag von Montag bis Freitag.

Mehr zum Thema